loading

Unternehmensstrategie

Unternehmensstrategie

 

Will man als Unternehmen weibliche Lehrlinge und Fachkräfte gewinnen, so sollte dies von der Unternehmensführung strategisch geplant und im Unternehmen gelebt werden.

  • Setzen Sie sich die kontinuierliche Steigerung des Anteils weiblicher Fachkräfte zum Ziel und kontrollieren Sie regelmäßig, ob Sie Ihr definiertes Ziel auch erreichen.
  • Zeigen Sie nach innen und außen, dass Sie sich für die Unterstützung von Frauen und Mädchen in der Technik engagieren und reden Sie darüber, z.B. in Besprechungen, auf der Homepage, in Werbemitteln etc.
  • Machen Sie sichtbar, dass sie ein familienfreundliches Unternehmen sind, z.B. durch die Beteiligung an entsprechenden Wettbewerben oder Audits.
  • Nutzen Sie die kreativen Ideen und Erfahrungen Ihrer Mitarbeitenden, Führungskräfte und externen PartnerInnen bei der Ausarbeitung von treffsicheren Maßnahmen für Ihr Unternehmen (z.B. Kreativworkshop).
  • Nehmen Sie Kontakt mit anderen Firmen Ihrer Branche auf, die ebenfalls Mädchen im technischen/handwerklichen Bereich ausbilden und tauschen Sie Erfahrungen aus.
  • Befragen Sie Ihre Mitarbeitenden regelmäßig, wie sie die Attraktivität des Betriebs für Mädchen und Frauen einschätzen und wo sie Verbesserungsmöglichkeiten sehen.
  • Mädchen und Frauen wollen keine Sonderstellung. Zeigen Sie stattdessen auf, dass Chancengleichheit in Ihrem Unternehmen ernst genommen wird: selbe Arbeiten, selber Lohn, selbe Aufstiegschancen.
  • Ermutigen Sie Frauen in Ihrem Unternehmen, Verantwortung und leitende Positionen zu übernehmen.
  • Nehmen Sie, wenn möglich, gleichzeitig zwei Lehrmädchen oder über verschiedene Lehrjahre verteilt Lehrmädchen auf. Die Mädchen können sich dadurch gegenseitig unterstützen.
  • Bieten Sie flexible Arbeitszeitmodelle an: ein wichtiger Baustein zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität und zur Gewinnung sowohl weiblicher als auch männlicher Fach- und Nachwuchskräfte.

 

Print Friendly and PDF

Share this Project