loading

Pauline Assigal

Pauline Assigal

Lehre zur Maschinenbautechnikerin bei Magna

Ich habe meinem Vater oft bei technischen Arbeiten geholfen. Als ich mich dazu entschieden hatte, in einen technischen Beruf zu schnuppern, kam ich direkt zu Magna. Jetzt durchlaufe ich in meiner Ausbildung verschiedene Bereiche: In der Lackiererei werden zum Beispiel Lackpumpen und Luftmotoren  repariert und es wird viel mit Robotern gearbeitet. Im Moment bin ich beim Schlüsseldienst des Unternehmens. Heute habe ich schon Absperrungen mit einem Schraubenzieher an Türen montiert, damit die Räume niemand unbefugt betreten kann. Der Schraubenzieher ist das Werkzeug, das ich im Moment am öftesten in der Hand habe.

Am liebsten ist mir aber das Schweißen. Das könnte ich den ganzen Tag machen. Bei dieser Arbeit muss man ganz genau sein und es macht sehr großen Spaß. Außerdem  zerlege ich gerne Fahrzeugkomponenten in ihre Bestandteile und repariere sie wieder. Es ist total interessant zu erfahren, wie etwas funktioniert und aufgebaut ist.

Als Frau ist man bei der Magna zwar nicht in der Mehrheit, aber in jeder Abteilung, in der ich bisher gearbeitet habe, war mindestens eine Frau beschäftigt. Ich selbst habe bisher nur positive Rückmeldungen bekommen.  Ich würde teilweise besser arbeiten weil ich genauer wäre und mir selbst auch mehr zutrauen würde. Der Stoff in der Berufsschule ist eigentlich ziemlich einfach. Wenn man im Unterricht gut aufpasst und immer mitschreibt, merkt man ihn sich schnell.

Meine Freunde fanden es cool, als ich ihnen von der Entscheidung zur technischen Lehre erzählt habe. Wir reden natürlich oft über meinen Arbeitsalltag und sie fragen mich genau darüber aus. Zwei Freundinnen von mir haben sich auch für technische Berufe entschieden. Von meiner Familie bekam ich viel Unterstützung, mein Vater ist wie ich in der Metalltechnik tätig und mein Bruder möchte vielleicht auch in diese Richtung gehen. Nach der Lehre würde ich gerne bei Magna bleiben und auch meine Matura nachholen.

Aufgezeichnet von Tanja Unterweger

Print Friendly and PDF

Share this Project